Int. Petition Faroes Islands -Kids: Dont poison!

International petition to end the consumption of whale meat in the Faroe Islands  
In the summer of 2010, the founder of the organizations WDSF and ProWal , along with all their signatories, personally hand over the petition to the Government of the Faroe Islands in the capital of Thorshavn.


To the Government of the Faroe Islands

Dear Ladies and Gentlemen,

according to scientific research you know that the consumption of contaminated whale meat can pose a serious risk to human health. Yet you ignore the fact that Faroese families, along with their children and pregnant women, continue to consume whale meat.

This is irresponsible and does not justice to your proud and forward-thinking nation.

You declare that whaling in the Faroe Islands and the traditional consumption of whale meat are national issues. In an enlightened globalized world the international community, together with the nations, must avoid and stop the damage in parts of the population, even though it is at the expense of outdated traditions. Innocent children, in particular, should be protected from harm. It is proved that consuming whale meat inevitably leads to serious illness, with some cases even resulting in death.

As signatories of this declaration, we fall in with the organizations WDSF and ProWal and demand: Provide safety to your population and future generations and prohibit generally and by law the consumption of whale meat in the Faroe Islands.

Yours Sincerely

 

A Campaign of the whale and dolphin protection organizations:

WDSF - http://www.wdsf.eu   Juergen Ortmueller - founder and executive WDSF)

ProWal - http://www.walschutzaktionen.de/226301.html (Andreas Morlok - founder and executive ProWal)

Internationale Petition zur Beendigung des Konsums von Walfleisch auf den Faeroer-Inseln

Die Organisationen WDSF und ProWal werden die Petition mit allen Unterzeichnern im Sommer 2010 persoenlich der Regierung der Faeroer-Inseln in der Regierungshauptstadt Thorshavn uebergeben.

 An die Regierung der Faeroer-Inseln

 Sehr geehrte Damen und Herren,

durch wissenschaftliche Untersuchungen ist Ihnen bekannt, dass der Konsum von kontaminiertem Walfleisch gesundheitsschaedliche Folgen und Schaeden beim Menschen hervorrufen kann. Dennoch ignorieren Sie, dass Faeringer Familien mit Kindern und Schwangeren weiterhin Walfleisch konsumieren. Dies ist unverantwortlich und wird Ihrer stolzen und fortschriftlichen Nation nicht gerecht!

Sie deklarieren, dass der Walfang der Faeroer und der Verzehr des Walfleisches als Tradition eine nationale Angelegenheit sei. In einer aufgeklaerten globalisierten Welt muss jedoch die internationale Staatengemeinschaft gemeinsam mit den Nationen eine Schaedigung einzelner Bevoelkerungsteile auch auf Kosten nicht mehr zeitgemaesser Traditionen vermeiden und gegebenenfalls unterbinden. Insbesondere sind unschuldige Kinder vor Leid zu schuetzen. Krankheiten bis hin zu Todesfolgen sind nachweislich durch den Walfleischverzehr vorprogrammiert!

Wir schliessen uns als Unterzeichner dieser Deklaration der Organisationen  "ProWal" und "Wal- und Delfinschutz-Forum" an und fordern im Rahmen Ihrer Staatspflicht: Schuetzen Sie Ihre Bevoelkerung und nachfolgende Generationen und verbieten Sie gesetzlich und generell den Konsum von Walfleisch auf den Faeroer-Inseln!

Mit freundlichen Gruessen

Eine Kampagne der Wal- und Delfinschutz-Organisationen:

WDSF - www.wdsf.de
(Gruender und Geschaeftsfuehrer Juergen Ortmueller)

ProWal - http://www.walschutzaktionen.de/226301.html (Gruender und Geschaeftsfuehrer Andreas Morlok)
Sign Petition
Sign Petition
You have JavaScript disabled. Without it, our site might not function properly.

privacy policy

By signing, you accept Care2's terms of service.
You can manage your email subscriptions at any time.

Having problems signing this? Let us know.