Vertriebene, Flüchtlinge und Menschen im Exil, vereinigt euch!

English  |  العربية  |  Español  |  Deutsch

Europa steht vor der größten Flüchtlingskrise seit dem zweiten Weltkrieg. Millionen Menschen in Syrien, Irak und anderen Teilen der Welt sind gezwungen, ihre Heimat zu verlassen und viele versuchen nach Europa zu gelangen. Nach Europa zieht sie nicht nur der Glaube, hier in Sicherheit leben zu können, sondern auch politische Rechte, die für viele Europäer selbstverständlich sind wie Meinungsfreiheit oder das Recht zu wählen.

Die, die es nach Europa schaffen, sind dort jedoch oftmals vom öffentlichen Leben ausgeschlossen, ohne politische Rechte und ohne Stimme. Um dies zu ändern wollen wir, Geflüchtete und Vertriebene gemeinsam mit NGOs und anderen Interessenvertretern und organisieren. Wir wollen neue, demokratische Strukturen sowohl auf internationaler als auch nationaler Ebene schaffen, so dass Vertriebene, Flüchtlinge und Menschen im Exil in Dialog mit Kommunen, nationalen Parlamenten, der Europäischen Union und den Vereinten Nationen treten können.

Wenn Du diese Initiative unterstützen möchtest, bitte unterzeichne die Petition. Wir freuen uns, von Dir zu hören.

Lieber Weltenbürger,


wir, die Unterzeichner dieser Petition glauben, dass es Zeit für die Errichtung eines direkt gewählten, demokratisch verantwortlichen, repräsentatives Organs ist, dass sich um die Interessen der Vertriebenen, Flüchtlingen und Menschen im Exil dieser Welt kümmern wird. Dieses Organ wird so legitimiert sein, mit nationalen Parlamenten, dem Europäischen Parlament und den Vereinten Nationen in ihrem Namen zu sprechen, da es zwar nicht nur aus Vertriebenen, Flüchtlingen und Menschen im Exil besteht, aber von ihnen gewählt wurde.


Wir wissen, dies ist ein unglaublich ambitioniertes Unterfangen voll Hindernisse und Schwierigkeiten. Sollte dies uns davon anhalten??


Weltweit sind derzeit mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht  (www.unhcr.org/558193896). In 2015 hat Deutschland allein über eine Millionen Asylsuchende aufgenommen (Luxemburg und Malta haben zusammengerechnet nur eine Bevölkerung von einer Million). Ist es notwendig, dass eine Gruppe dieser Größe zumindest eine Form demokratischer Vertretung hat?


Wenige Geflüchtete hatten je das Privileg in einer Demokratie zu leben und grundlegende demokratische Rechte auszuüben, die Europäer zum Beispiel als selbstverständlich erachten. Mit deiner Unterstützung kann sich dies nun ändern.


Freundliche Grüße


Der Unterzeichnende.

Sign Petition
Sign Petition
You have JavaScript disabled. Without it, our site might not function properly.

privacy policy

By signing, you accept Care2's terms of service.
You can manage your email subscriptions at any time.

Having problems signing this? Let us know.