Beenden wir die Plastikflut - Ihre Stimme für eine verbindliche UN-Konvention

  • by: WWF Deutschland
  • recipient: An die Staatsoberhäupter und Regierungschef*innen der Welt

Die Plastikkrise bedroht unsere Meere und wir Menschen sind schuld daran. Jede Minute fluten ca. 15.000 Kilogramm Plastikmüll den Ozean! Dies hat schwerwiegende Folgen für das Leben vieler Menschen und ihren Lebensunterhalt. Und für die Natur: Über 14.000 Tierarten sind bereits durch den Plastikmüll bedroht. Fische, Wale, Vögel, Meeresschildkröten und viele mehr verletzen sich oder sterben qualvoll aufgrund von Plastikmüll.

Wir können diese Plastikkrise innerhalb eines Jahrzehnts beenden, wenn die Plastikflut an den Quellen gestoppt wird. Aber dafür brauchen wir eine globale Lösung. Alle Länder dieser Welt sind in der Verantwortung, jetzt zu handeln.

Die Plastikkrise kann durch eine weltweite, rechtlich bindende Konvention gestoppt werden. Unterschreiben Sie jetzt die Petition und bitten Sie die Staatsoberhäupter dieser Welt, Verantwortung zu übernehmen und sich für eine Konvention gegen Plastikmüll im Meer einzusetzen.

Unsere Ozeane stecken mitten in einer Plastikmüll-Krise. Etwa 8 Millionen Tonnen Abfälle aus Plastik gelangen jährlich in die Meere. Weil dieses Problem jahrzehntelang ignoriert wurde, befinden sich schon heute etwa 150 Millionen Tonnen Plastik in den Meeren. Wir brauchen dringend eine UN-Konvention, um den weiteren Eintrag von Plastik in die Meere bis 2030 zu beenden.


Die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll hat schwerwiegende Folgen für das Leben von vielen Millionen Menschen und ihren Lebensunterhalt. Und es hat verheerende Auswirkungen auf das Leben in unseren Ozeanen: Fische, Meeresschildkröten, Wale, Vögel und viele andere Tiere verletzen sich oder sterben qualvoll durch unseren Müll.


Jedes einzelne Land ist für die weltweite Plastikkrise verantwortlich. Und jedes Land muss Teil der Lösung sein: Wir brauchen eine gemeinsame, globale Antwort der Regierungen dieser Welt, mit der sie sich dazu verpflichten, die Plastikflut in unsere Meere zu beenden.


Deshalb bitten wir, die Menschen dieser Welt, Sie als Regierungsverantwortliche, die Entscheidung für eine globale und rechtlich bindende UN-Konvention zu treffen, um den Eintrag von Plastik in unsere Ozeane bis 2030 zu beenden. Die Konvention sollte:


-        in jedem UN-Mitgliedsstaat strenge Ziele für die schrittweise Verringerung des Plastikmülleintrags setzen,


-        jeden Staat verpflichten, nationale Aktionspläne zu implementieren, um diese Ziele zu erreichen.


Die Plastikkrise in unseren Ozeanen entstand in der Zeit eines Menschenlebens - sie kann innerhalb eines Jahrzehnts beendet werden. Wenn wir jetzt gemeinsam handeln.

Sign Petition
Sign Petition
You have JavaScript disabled. Without it, our site might not function properly.

See our privacy policy.

By signing, you accept Care2's terms of service and agree to receive communications about our campaigns through email and other methods. You can unsub at any time here.

Having problems signing this? Let us know.