Deine Stimme für die Eisbären #kohlefrei

Der Klimawandel bedroht das Überleben der Eisbären. Die Erderhitzung bringt das Eis um den Nordpol zum Schmelzen. Der Lebensraum und vor allem die Jagdgründe der Eisbären gehen sprichwörtlich unter. Die großen Jäger können nur auf dem Eis nach Robben jagen. Je kürzer die Eisperioden am Polarkreis, desto weniger Fettreserven können sie ansetzen, um die immer länger werdenden eisfreien Zeiten zu überdauern. Sie werden dadurch immer schwächer und verhungern im schlimmsten Fall.

Und nicht nur die Eisbären in der Arktis sind von der Erderhitzung bedroht, sondern Ökosysteme und ihre Bewohner auf der ganzen Welt - und damit die Lebensgrundlage für uns Menschen. Nicht erst irgendwann in der Zukunft, sondern schon heute. Mit jedem Tag, den wir untätig sind, wird es schwerer und teurer, die Erderhitzung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen.

Die deutsche Bundesregierung muss sofort und entschlossen handeln, damit Deutschland seine Klimaziele erreicht. Dafür müssen Union und SPD jetzt den Kohleausstieg und ein wirksames Klimaschutzgesetz beschließen.

Unterschreibt unsere Petition!

************************************************

Nicht nur der Eisbär ist in Gefahr – zwei Beispiele:

Die Erderwärmung macht bereits heute der Grünen Meeresschildkröte Probleme. In wärmerem Sand schlüpfen mehr weibliche Schildkrötenbabys, bei Schildkröten wird das Geschlecht der Jungtiere durch die Temperatur bestimmt. Daher kann schon ein geringer Temperaturanstieg dramatische Effekte für das Überleben der Meeresschildkröte haben.

Auch Heimat und Nahrungsgrundlage des Sumatra-Orang-Utans sind durch die Klimaerhitzung bedroht. Die jährliche Niederschlagsmenge wird sich durch den Klimawandel bis 2025 deutlich erhöhen. Das Risiko von Überschwemmungen und Erdrutschen steigt. Damit ist der Lebensraum des Sumatra-Orang-Utans in Gefahr.

Durch den Kohleausstieg Deutschlands Klimaschutzziel erreichen

Die gute Neuigkeit: Wenn Deutschland den Einstieg in den Kohleausstieg angeht, können wir unser Klimaschutzziel für 2020 noch erreichen und dazu beitragen, dass die Erderhitzung deutlich unter 2 Grad liegen wird.

Deutschlands Kohlekraftwerke sind für den Großteil der deutschen Stromsektoremissionen von jährlich 352 Millionen Tonnen CO2 verantwortlich - mehr als ein Drittel der gesamten deutschen Treibhausgasemissionen.  Deutschland hat sich dem Pariser Klimavertrag verpflichtet, mit dem die weltweite Temperaturerhöhung auf deutlich unter 2 Grad Celsius beschränkt werden soll. Dafür ist der beschleunigte Ausstieg aus der Kohleverstromung bis spätestens Ende 2035 zentral.

Jetzt unterzeichnen!

Kohlefrei-Petitionstext 


Sehr geehrte Damen und Herren der deutschen Bundesregierung,


verringern Sie jetzt schnell und dauerhaft den Ausstoß von Klimagasen in Deutschland. Nach neun Jahren Stillstand brauchen wir ein Paket von Sofortmaßnahmen mit der Stilllegung der dreckigsten Kohlekraftwerke im Mittelpunkt. Und wir brauchen einen Fahrplan, wie Deutschland seinen Beitrag zum Pariser Klimaabkommen leisten und seinen Treibhausgas-Ausstoß ab 2015 auf insgesamt 10 Milliarden Tonnen CO2 begrenzen kann. Wir fordern dafür ein Klimaschutzgesetz, das diese Ziele rechtsverbindlich macht und für die Umsetzung Planungs- und Investitionssicherheit schafft - mit transparenter Erfolgskontrolle und effektiver Nachsteuerung.


Jetzt Sofortmaßnahmen beschließen!


Die Bundesregierung muss jetzt die ältesten und dreckigsten Kohlekraftwerke stilllegen, mit europäischen Nachbarländern einen CO2-Mindestpreis von 25 Euro pro Tonne im Stromsektor einführen und den Strukturwandel in den betroffenen Regionen sozialverträglich gestalten.


Neben dem Kohleausstieg fordern wir ein Paket von Sofortmaßnahmen, um das deutsche 40%-Klimaschutzziel zu erreichen:



  • Erneuerbare Energien und Stromnetze deutlich schneller als bisher und naturverträglich ausbauen!

  • Energetische Gebäudesanierung endlich steuerlich fördern!

  • Eine Million alte Öl-Heizungen raus aus den Kellern!

  • Modernisierung der Fernwärme fördern!

  • Eine Million Elektroautos auf die Straße!

  • Einheitliche Geschwindigkeitsbegrenzung einführen!

  • LKW-Maut ausweiten!

  • Treibhausgas-Ausstoß in der Landwirtschaft verringern!


Die Bundesregierung muss die internationale Klimapolitik weiter vorantreiben und sich für die Umsetzung der Pariser Klimaziele einsetzen. Wir fordern dafür eine Erhöhung der Klimaziele der EU und weltweit, unter anderem durch eine faire, verlässliche und ausreichende internationale Klimafinanzierung.


Mit freundlichen Grüßen


Vorname Nachname (wird automatisch ergänzt)

Sign Petition
Sign Petition
You have JavaScript disabled. Without it, our site might not function properly.

privacy policy

By signing, you accept Care2's terms of service.
You can manage your email subscriptions at any time.

Having problems signing this? Let us know.