FÜR GUTE ZWECKE EINTRETEN

Fortschritt. Freundlichkeit. Community. Aktion.

646856863 Unterschriften!

Eine Petition starten

ONLINE PETITION HAT ERFOLG!

Die New York Times wurde auf Taras Petition aufmerksam, und diese Geschichte führte für Diggy & Dan zu einem guten Ende!
Dan Tillery und Diggy, die amerikanische Bulldogge, wussten auf den ersten Blick, dass sie füreinander bestimmt waren. Diggy war monatelang in einem Tierheim und wartete auf sein neues Zuhause, das Dan ihm bieten wollte.


Ihr erstes Selfie als offizielle Familie war so liebenswert, dass es sich wie ein Virus verbreitete, was für Diggy und Dan negative Folgen hatte. Denn auch die Polizei sah Diggys Foto und nahm an, dass er ein Pit Bull sei, eine in Dans Stadt verbannte Tierrasse.

Als Care2-Mitglied Tara Vitale davon Wind bekam, verfasste sie eine Care2 Petition und klagte ein, dass Diggy in seiner neuen Familie bleiben dürfe. Mehr als 11 000 Unterschriften wurden gesammelt, was die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zog. Heute lebt Diggy im Haus von Dan und erhält alle Liebe, die er verdient.
Die Brigham Young University muss mit der Bestrafung von Vergewaltigungsopfern aufhören
Madi Barney war Studentin an der BYU, einer Mormonen-Universität, als sie vergewaltigt wurde. Nachdem sie der Polizei von ihrem sexuellen Übergriff berichtet hatte, reagierte die Universität mit einer Ermittlung, um zu prüfen, ob sie ihren „Ehrencodex“ verletzt hätte, der Alkohol, Kaffee und vorehelichen Sex untersagt.


Madi wollte der Universität nicht ausgeliefert sein und ausgerechnet von ihr, von der sie Unterstützung erwartete, schikaniert werden, so dass sie eine Care2 Petition aufsetzte und für alle BYU-Studentinnen, die eine sexuelle Nötigung überleben, Straffreiheit forderte. Nach 7-monatigen unermüdlichen Fürsprachen und Kundgebungen und 117 000 gesammelten Unterschriften war die Petition erfolgreich! Dank Madi wird die BYU für alle Studenten ein sichererer Ort werden.
MetLife tritt für zum Sterben ausgesetzte Schimpansen ein
Als Donny Moss hörte, dass das New York Blood Center (NYBC) 67 frühere Versuchsschimpansen auf die Falklandinseln zum Sterben ausgesetzt hat, war er schockiert. Die Nonprofit-Organisation machte über 30 Jahre Schimpansenversuche und hatte versprochen, sich nach ihrer Freilassung um sie zu kümmern.


Donny beschloss, die Stimme der Schimpansen zu sein, und so verfasste er zusammen mit der Organisation Their Turn eine Care2 Petition. Entsprechend den Geldspenden wählten sie die multinationale Gesellschaft MetLife als Empfänger ihrer Petition aus. Als größter Geldgeber des NYBC hatte MetLife die Macht, das NYBC dazu zu ermahnen, ihren Verpflichtungen gegenüber den Schimpansen nachzukommen.


Nach über 127 000 Unterschriften und unzähligen Protesten in den Niederlassungen von MetLife war Donnys Petition erfolgreich! Die Gesellschaft verfasste eine Erklärung, in der sie das NYBC verurteilte und sogar die Gelder aussetzte, bis das NYBC das Problem der Aussetzung der Schimpansen gelöst hätte.
Tammy Marie und Terry Jo sind gegen rassistische Gemeindeangestellte vorgegangen und haben gewonnen!
Kurz nach der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten verfasste Pamela Taylor Ramsey, Angestellte im Clay County, West Virginia, einen beunruhigenden Facebook-Post. Sie meinte, „es sei erfrischend, endlich eine stilvolle, attraktive, würdevolle First Lady im Weißen Haus zu haben. Ich habe genug, einen Affen auf Stöckelschuhen zu sehen.“ Kurz danach pflichtete die Bürgermeisterin Beverly Whaling dem Post bei.


Als Tammy Marie Rose und Terry Jo Stone, Bewohner vom Clay County, diesen Austausch sahen, waren sie völlig entsetzt. Sie verfassten eine Care2 Petition und forderten den Rücktritt beider Gemeindeangestellten wegen rassistischer Kommentare.


Innerhalb von wenigen Tagen konnten Sie mit Ihrer Care2 Petition über 160 000 Unterschriften sammeln und für eine Medienberichterstattung über den Fall sorgen. Vier Tage später verlor Ramsey ihren Posten, Whaling trat zurück, und die lokalen politischen Parteien gaben öffentlich bekannt, weitere Anstrengungen gegen die Verbreitung von Rassismus zu unternehmen.

SETZEN SIE ZUM ERSTEN MAL EINE PETITION AUF?

Das Verfassen einer Care2 Petition ist leicht, und wir helfen Ihnen dabei — kostenlos! Unser Petitions-Team besteht aus Menschen, die sich für Anliegen einsetzen, die Ihnen wichtig sind, und daher engagieren wir uns persönlich für Ihren Erfolg! Starten Sie einfach Ihre Petition (keine Sorge, sie muss nicht perfekt sein) und sammeln Sie mindestens fünf Unterschriften. Wenn Ihre Petition gut ist, werden wir Ihnen helfen:

  1. Ihren Petitionstext und die Fotos zu perfektionieren für Ihre Petition zu werben
  2. Medienberichterstattung zu erzielen
  3. Events für die Petition zu organisieren

Fragen? Sie brauchen Hilfe? Wenden Sie sich an uns

Care2 is a great place to start a petition. The Care2 community's enthusiasm is unmatched, and the staff's advocacy and media teams made the process easy and impactful.
George Takei,
Schauspieler und Aktivist

EINFÜHRUNG DER ACTIVIST UNIVERSITY

Unser kostenloses Programm ist wie kein anderes. Mit Live-Videotraining-Sitzungen und einer umfangreichen Bibliothek von Experten-Nachschlagewerken wird Ihnen die Activist University helfen, die Welt zu verwandeln und Ihnen Ideen für Aktionen in Bereichen geben, die Ihnen am Herzen liegen.

Wir behandeln folgende Themen:

Mit Ihren neuen Kenntnissen wird Ihre Petition die Aufmerksamkeit der Unterstützer ebenso wie der Entscheidungsträger auf sich ziehen. Gemeinsam können wir alles erreichen!

Los geht‘s!